Logo
blockHeaderEditIcon

Slogan
blockHeaderEditIcon

„Um klar zu sehen, reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung"

(Antoinie de Saint-Exupery)  
Titel 1
blockHeaderEditIcon

Beratung • Coaching • Supervision

Slide Home
blockHeaderEditIcon
Text 1
blockHeaderEditIcon

Professionelle Beratung - ein Garant für Effektivität und Zufriedenheit

Probleme, Krisen, ungelöste Themen im Beruf oder im Beziehungsalltag benötigen oftmals eine Vertrauensperson. 

Professionelle Beratung ist ein etabliertes Verfahren bei jeder Form von Stress und Perspektivlosigkeit. Hierbei werden nicht nur die Problemlagen und Konflikte unter die Lupe genommen, sondern es werden alle Lebensbereiche in Betracht gezogen und somit rücken Stärken und Ressourcen ebenfalls ins Blickfeld. Dadurch können diese gestärkt und auf den akuten Problembereich angewendet werden.

Beratung hilft 

  • das eigene Konflikterleben zu reflektieren
  • eigene Anteile zu entdecken
  • neue Handlungsoptionen zu erkennen und
  • Lösungen auszuprobieren.

Coaching ist eine sich neu etablierte Form der lösungsorientierten und anlassbezogenen Kurzberatung, gerade auch an Arbeitsplätzen. Hierbei wird an die Professionalität des Mitarbeiters bzw. der Führungskraft appelliert. Der Klient bringt sein Thema selber ein und behält im Coaching die Verantwortung für den Ablauf. Damit bleibt er selber handelnd und stärkt sein Selbstwertgefühl, in dem er mit Hilfe des Coaches die für ihn stimmige Lösung seiner Problemlage entwickelt.

Die etablierteste Form der professionellen Beratung am Arbeitsplatz ist die sogenannte Supervision.

Supervision kann dabei helfen:

  • Ressourcen zu aktivieren
  • Teamkonflikte zu bewältigen
  • Psychosoziale Reibungsverluste zu minimieren
  • Die Kooperations- und Konfliktfähigkeit zu stärken
  • Stress besser zu bewältigen
  • Burnout vorzubeugen
  • Handlungskompetenzen zu erweitern
  • Die berufliche Idendität zu entfalten
  • Neue Perspektiven zu entwickeln und zu entdecken


Wie geht Supervision?

Diese Beratungsform findet im Gegensatz zu Coaching und Beratung meist in Gruppen und Arbeitsteams statt. Gerade das wechselseitige sich Anvertrauen in Gruppen ist sehr lonstruktiv und wertvoll: „Wenn ich erkenne, dass ich nicht alleine betroffen bin, sondern es anderen ähnlich geht, nimmt es den Druck weg".

Einem Team stehen bei regelmäßigen Treffen mit dem externen Supervisor diverse Techniken zur Verfügung:

  • Kollegiales Fallgespräch: Hierbei können Ihre Mitarbeiter problematische Situationen in Arbeitsbeziehungen darstellen, erkennen und auflösen.
  • Rollenspiele: Neue Verhaltensweisen können spielerisch entdeckt, erprobt und eingeübt werden.
  • Moderierte Konfliktgespräche: Diese helfen, schwierige Kommunikationslagen zwischen Mitarbeitern oder auch zu Vorgesetzten zu erkennen, sowie aufzulösen.


Genannte und weitere Techniken stärken in verabredeter Regelmäßigkeit angewendet ein bis zweimal monatlich Ihre Teams. Auch Einzelsupervisionen sind möglich. Hiervon profitieren Mitarbeiter mit Leitungsfunktion, die gar nicht oder nur teilweise in Teamsupervision eingebunden sind. Ziel der Supervision ist kein beschreibbares Endprodukt, sondern das Aufrechterhalten eines kontinuierlichen Prozesses: Seine Elemente sind Selbstreflektion, Klärung eigener Anteile in Kommunikation mit Klienten, Kunden sowie Kollegen und Vorgesetzten. Die Zusammenarbeit in Ihren Teams, in Ihrer Organisation und Ihrem Unternehmen verbessert sich spürbar. Veränderungen wie der Weggang von altgedienten und die Integration von neuen Mitarbeitern können dadurch deutlich konstruktiver und positiver gestaltet werden. 

Voraussetzung ist ein angstfreies und vertrauensvolles Klima innerhalb der Organisation und des Unternehmen. Je selbstverständlicher Supervision, Coaching und Beratung als Elemente professionellen beruflichen Handelns integriert sind, desto besser werden sie angenommen und können so ihre segensreichen Kräfte entfalten.

 

Weitergehende Info: Thema Familien- und Konfliktberatung
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*